Freitag, 5. Januar 2018

Review: Huawei Mate 10 Pro*

Werbung, das Produkt wurde mir vergünstigt zum Testen zur Verfügung gestellt.

Hallo meine Lieben,

über die Insider [Werbelink] hatte ich die Möglichkeit das neue Huawei Mate 10 Pro zu testen!



Ich nutze aktuell das Samsung Galaxy Note 8, liebäugele aber schon länger mit den Huawei Smartphones. Mein Freund nutzt ein Huawei P10 und dort konnte ich auch schon sehen, dass Huawei echt gute Smartphones hat. Vor allem die Kameras konnten bei mir bisher immer überzeugen, so auch beim Mate 10 Pro.




Huawei bringt mit dem Mate 10 Pro ein starkes Highend Smartphone auf dem Markt und zeigt wieder einmal, dass chinesische Hersteller sehr wohl hochwertige und starke Smartphones zu günstigen Preisen produzieren können!

Optisch ist das Huawei Mate 10 Pro sehr edel und hochwertig, dennoch sehr schlicht gehalten. Der Display Rahmen ist sehr schmal und verschenkt damit keinen Platz. Es hat einen 6 Zoll großen Display im 18:9 Verhältnis. Damit verlässt nun auch Huawei das 16:9 Format! Für uns heißt das, dass das Gerät zwar gleich Breit ist, wie auch die Vorgänger z.B., es aber länger geworden ist. Für die Bedienung des Smartphones ist das natürlich Optimal, denn ein breiteres Smartphone wäre nur umständlich zu halten. Das Display ist beim Huawei Mate 10 Pro übrigens gerade, und nicht gebogen, wie bei meinem Note 8.
Die Umrandung des Smartphones ist aus Aluminium, was sehr edel aussieht, aber ohne eine Hülle irgendwann bestimm die Farbe verlieren wird, so wie man es auch von anderen Herstellern und Smartphones kennt. 
Die Rückseite besteht auch aus Glas und ist zu den Rändern hin minimal gebogen. Die 2 übereinander positionierten Kameras sind etwas hervorgehoben. Mit einer Hülle gleicht sich diese Hervorhebung aber wieder aus, so dass das nicht weiter stört oder auffällt.
Der Fingerabdrucksensor ist auch auf der Rückseite unter den Kameras angebracht.
Einen Homebutton unter dem Bildschirm gibt es auch bei Huawei scheinbar nicht mehr.




Das Display ist, wie schon erwähnt, ein 6 Zoll AMOLED Display mit einer Full-HD Auflösung von 2160 x 1080 Pixel. Es stellt 16,7 Mio Farben mit einem Kontrast von 70.000 :1 dar. 
Selbst die Minimalhelligkeit reicht völlig aus um das Handy sehr gut bedienen zu können und mit der Maximalhelligkeit lässt es sich auch im Sonnenlicht einwandfrei nutzen. Natürlich spiegelt es in der Sonne, aber es hält sich alles in Grenzen.
Das Testvideo von Huawei auf dem Smartphone ist gestochen scharf, die Farben sind intensiv und sauber. So macht Videos schauen Spaß! Durch das große Display ist auch alles bestens zu erkennen! Für mich, da ich Abends im Bett gerne noch Serien und Videos schaue, ist das mit dem Huawei Mate 10 Pro ein wahrer Genuss!




Das Mate 10 Pro hat einen 6GByte Arbeitsspeicher und den Achtkern Prozessor Kirin 970. Damit läuft das Smartphone ziemlich zügig und ohne Ruckeln und Hänger!





Außerdem, und darauf ist Huawei sehr stolz, hat das Mate 10 einen 4000 mAh Akku! Das Note 8 hat gerade einmal einen 3300mAh Akku! Ich musste das Mate 10 Pro gerade mal jeden 2. Tag laden, trotz intensiver Nutzung. Mein Samsung hält gerade mal von Morgens bis Abends und ist dann auch wirklich leer. Das ist von Huawei eine sehr, sehr gute Leistung! Außerdem ist das Gerät in nur 2-3 Stunden wieder voll geladen! Leider ist aber ein Kabelloses Aufladen des Akkus beim Mate 10 Pro nicht möglich.



Huawei bringt mit dem Mate 10 Pro auch die künstliche Intelligenz (AI) zu uns, überall wird damit geworben!
Doch was soll das genau heißen?

In dem Kirin 970 Prozessor rechnet ein NPU (neutral-network Prozessor Unit) mit. Dieser soll wohl besonders bei Bild- und Texterkennung sehr gut sein. So kann das Mate 10 Pro laut Hersteller ca. 30 Bilder pro Sekunde analysieren und erkennen, was das Bild darstellt. Es kann uns also unsere Galerie sortieren, nach z.B. Dokumenten- Menschen-, Tier- und Foodbildern. Es kann aber auch fotografierte Texte übersetzen, dafür muss man aber online sein. Die Übersetzung war auch nicht flüssig, sondern eine Woert zu Wort Übersetzung,aber man konnte grob verstehen, was gemeint war, oder hatte eben was zum lachen.

Außerdem lernt das Smartphone während meiner Nutzung mein Verhalten und kann z.B. eigenständig das passende Filter für meine Fotos setzen.



Die Kamera kommt wieder aus dem Hause Leica.
Die Frontkamera hat 8mp mit einer 2.0f Blende und arbeitet, wenn man möchte mit einem Displayblitz, d.h. das Display wird erhellt und dient damit als "Lichtquelle".
Die Dual-Kameras an der Rückseite haben 20mp (monochrom) und 12mp (im RGB-Bereich) mit einer 1.6f Blende. 
Dazu kommen dann noch Möglichkeiten für Macro-Aufnahmen, Nachtaufnahmen, Panoramabilder, und sogar Lichtmalereien. Im Profi-Modus kann man die Belichtungsdauer, den ISO, Weißabgleich oder gar den manuellen Fokus einstellen und sehr individuell arbeiten.
Ein optischer Bildstabilisator ist natürlich vorhanden und Bokeh-Effekte sind auch möglich (z.B. scharfer Vordergrund mit unscharfem Hintergrund.)

Videos können in 4K gedreht werden. Die Qualität ist, auf dem Handy betrachtet, sehr gut. Der Autofokus funktionierte in einem kurzen Test auch.



Es gibt beim Mate 10 Pro zwei Varianten. Die eine Variante ist ein Duo-Sim Smartphone,es können also 2 Simkarten gleichzeitig genutzt werden. Dafür ist der 128 GB interne Speicher NICHT mit einer SD-Karte erweiterbar!
Mit der anderen Variante kann man nur eine Sim-Karte nutzen und dafür den Speicher mit einer SD-Karte erweitern.
Darauf sollte man beim Kauf unbedingt achten!

Außerdem gibt es auch einen so genannten Desktop-Modus!
Hierfür benötigt man ein entsprechendes USB-C-Kabel, dass nicht zum Lieferumfang gehört. Damit kann man das Smartphone am Monitor oder TV anschließen und sieht dann eine Desktop-Umgebung. Sehr Praktisch für Präsentationen, Office-Dokumente und Blogger. Man hat immer alles dabei.



Meine Erfahrung mein Fazit
Die Bedienung des Huawei Mate 10 Pro ist sehr einfach und trotz großem Display sehr angenehm. Ich komme mit etwas Übung an alle Ecken des Displays, auch wenn es etwas länger ist. Auch die Reaktion ist super. Jeder touch wird angenommen, ich muss nicht mehrmals auf dem Display rumtouchen. Den Fingerabdrucksensor habe ich, wie auch bei meinem eigenen Note 8 NICHT genutzt. Die Platzierung an der Rückseite ist einfach so unglücklich und unvorteilhaft gewählt. Der Aufwand diesen zu nutzen ist einfach viel zu groß und wenn man nicht aufpasst, fasst man dauernd an seiner Kamera rum und verschmutzt diese.

Die Lautsprechertasten sind hier übrigens, anders als bei meinem Smartphone rechts angebracht, über der Sperrtaste. Diese lassen sich super einfach bedienen und ich finde sie rechts angebracht tatsächlich besser zu bedienen als links.

Man hat jede Menge Einstellungsmöglichkeiten, die sich aber alle von selbst erklären. Da auf dem Huawei Mate 10 Pro Android läuft, finde ich die Bedienung für jeden sehr einfach und selbsterklärend. Übrigens kommt das Mate 10 Pro mit dem nagelneuen Android 8.0! 

Was ich praktisch finde sind die "Knuckle Sense-Funktionen". Man kann durch Klopfen auf dem Bildschirm verschiedene Funktionen abrufen. Z.B. klopft man 2 mal mit dem Fingerknöchel auf dem Display und macht somit einen Screenshot. So kann man verschieden Funktionen selbst einstellen. Z.B: einmal Klopfen und mit dem Knöchel, ohne die Berührung aufzuheben, ein S auf dem Display zeichnen. Damit mache ich ein Screenroll, d.h. ein Screenshot von der ganzen Seite, dazu scrollt das Handy automatisch bis ans Ende der Seite.
Es war Anfangs echt seltsam auf dem Smartphone rum zuklopfen, mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt, es ist echt hilfreich.




Auch die Kamera nutze ich wirklich gerne! Ich bin mit der Qualität der Bilder sehr zufrieden. Und auch der Macromodus ist für den Alltag ausreichend. So spare ich mir ein Makroobjektiv für die Kamera. Ein leidenschaftlicher Hobbiefotograf  oder ein Profi wird mit den Ergebnissen sicherlich nicht zufrieden sein, mir reicht es aber!
Die Kamera löst schnell aus und die Bilder sind scharf und intensiv!

Die Künstliche Intelligenz finde ich aber etwas übertrieben. Es sind vielleicht Anfänge einer künstlichen Intelligenz, aber meiner Meinung nach ist der Begriff nicht so passend. Mein Samsung hat mit Bexby sehr ähnliche Funktionen und kann zb. auch abfotografierte Texte übersetzen usw.
Demnach kann ich auf diese AI verzichten, sie scheinen mir bei beiden Smartphones sowieso noch nicht ausgereift, zeigen aber, was uns in den nächsten Jahren noch alles erwartet.

Ansonsten ist das Huawei Mate 10 Pro ein sehr gutes, hochwertiges Smartphone, es arbeitet schnell und reagiert ausgezeichnet. Ich bin mit dem Smartphone absolut zufrieden und empfehle es auch ganz klar weiter!
Mein Highlight ist der starke Akku! Es ist toll endlich mal wieder ein Smartphone in der Hand zu halten, dass nicht täglich geladen werden muss!
Außerdem ein Highlight: Die Kamera! Super Fotos ohne eine große Kamera mitschleppen zu müssen!


Huawei kann eindeutig mit den ganz großen Marken sehr gut mithalten und ist dabei auch noch günstiger!




Nutzt ihr schon ein Huawei Smartphone oder seid ihr anderen Herstellern treu?

Liebe Grüße und bis zum nächsten Post,
eure Cristina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen