Montag, 26. Januar 2015

Hyundai i20 Fahrgefühl bei Nacht

Bei Nacht ist das Fahrgefühl schon ein wenig anders als bei Tagfahrten.

Das Abblendlicht geht zwar automatisch an, aber das Fernlicht muss man natürlich selbst bedienen.
Das Abblendlicht an den Hyundai i20 ist mir leider zu schwach. Ich habe generell eher Probleme im dunklen Auto zu fahren, daher brauche ich schon ziemlich starkes bzw. weiter Abblendlicht, damit ich mich sicherer fühle.
Dieses Abblendlicht ist mir leider nicht weit genug, aber das Problem habe ich beim Twingo auch, nur das der Twingo schon 15 Jahre alt ist ;)

Das Fernlicht wiederum ist aber super! Dieses strahlt weit und hell genug. Schön ist auch, wie schon erwähnt, dass das Fernlicht nicht einfach ausgeht, sondern, ja ich weiß nicht, es wirkt als würde es sich abdimmen.

In den kurven und beim abbiegen war das Abbiegelicht sehr hilfreich. Gerade bei meinen kurvigen Waldstrecken, waren die Kurven stark genug, dass sich das Abbiegelicht eingeschaltet hat. Es war zwar erst ungewohnt und man dachte, es käme etwas aus der Richtung, aber nachdem man sich daran gewöhnt hat, möchte man nicht mehr drauf verzichten. Das hat das Fahren im Dunklen wirklich angenehmer gemacht.

Das Gefühl der Sicherheit war auch hier vorhanden, jedoch für mich persönlich ein wenig schwächer, weil mir das Abblendlicht einfach zu schwach war.

Ich weiß nicht, vielleicht kann man das Problem aber durch andere Birnen lösen?
PR-Sample

diese Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen